Comments working again

Sorry dear readers and commenters, the comment feature on this site was broken for an unknown time, so any comments you tried to write in the recent past may be forever lost. If your comment already appeared online, it’s probably still there (unless you are an evil spam bot).

The feature has now been repaired so you can start commenting again.

Thanks to Dominik for reporting!

Just in case you are interested in the cause: The plugin WP-reCAPTCHA has stopped showing a Captcha input field and prevented anyone from commenting. If you are using it on your site, you should check if it’s still working.

Wie die Löcher wirklich in den Käse kommen…!?

Ich will eigentlich gar nicht lange drum rum reden, weil der Knackpunkt dieses Textes einfach zu wichtig ist. Denn nach der Vorrede über kindlichen Irrglauben möchte ich dann letztlich zeigen, dass doch alles anders ist, als jeder denkt. Wer es also eilig hat, sollte vielleicht einfach mal runter scrollen, einen Blick auf die Bilder werfen, und dann entscheiden, ob sich das Lesen lohnt.

Viele Kinder denken, die Löcher im Käse werden mit einem Bohrer gebohrt. Ich hatte als Kind eine etwas andere Erklärung für die Löcher: Die werden einfach entlang von Perforationslinien herausgedrückt. Eines Tages hatte ich nämlich eine Scheibe Käse, bei der scheinbar jemand eben dieses Herausdrücken vergessen hatte, so dass man die Perforationslinien klar und deutlich sehen konnte.

In Wirklichkeit lag dort nur eine Scheibe einer lochlosen Käsesorte unter einer Scheibe mit Löchern, und wegen unsachgemäßer Lagerung ist der Käse etwas weich geworden und die Löcher haben einen Abdruck auf der lochlosen Scheibe hinterlassen.

Inzwischen weiß ich also seit langem, was fast jeder weiß: Die Löcher entstehen durch Gasbildung bei der Fermentierung, und auch wenn sich die Quellen nicht ganz einig sind, ob dabei Kohlendioxid oder Wasserstoff für die Löcher verantwortlich ist, sind sich doch praktisch alle einig.

Vorgestern aber habe ich eine Packung Käse geöffnet und dabei letztlich den Glauben an die deutsche Lebensmittelindustrie verloren.  Da hatte nun wirklich jemand versäumt, die Löcher ordentlich rein zu machen! Seht selbst:

[clear]

Das ist kein Aprilscherz (dafür wäre ich auch ca. 43 Tage zu spät). Ich habe diese Packung bei Lidl gekauft, und unter der obersten Scheibe, die völlig intakt war, lag diese Scheibe mitsamt „Locheinsatz“. Auf dem letzten Bild sieht man ganz schön, dass die Randstruktur bei dem großen Loch anders ist als bei dem benachbarten, kleinen. Daher würde ich nun vermuten, dass zumindest einige der Löcher auf natürlichem Wege entstanden sind, aber der Hersteller noch ein bisschen nachhilft, damit der Käse hochwertiger aussieht.

Project portfolio now ready to use, and Email notification

Project Portfolio

After more than a month of testing and optimizing, my project portfolio is now fully available. This means, you can now get an overview of what I’ve done (mostly while studying „Medieninformatik“) and what I’m currently doing, as well as read all the details about each of those projects.

In addition to what was online before, the usability and performance is now optimized, and the undocumented projects were removed from the filtered view, so you don’t end up in pages telling you „No content yet“. They will be re-added when I’ve had time to document them. And then there are even more projects to add, so it won’t get boring in the foreseable future.

Email notification

This site features an RSS feed, but since not everybody likes RSS, you can now also subscribe to this blog by Email. Rest assured that I’m not going to sell your addresses to spammers or anyone else. (I’m expecting no more than 1 new subscriber per month, so there’d be no big deal for me anyway).

After entering you email, you will get a confirmation mail, and after visiting the link, you’ll have the chance to adjust your notification settings, e.g. to be notified about some categories only.